3D-Scan und ACOS NMS

Das jüngste Mitglied im IDS-Produkteportfolio optimiert Betriebsprozesse

Denn innert kürzester Zeit erfasst ein 3D-Scanner einen Raum (z.B. eine Trafostation) über Laser und Kameras. Nach der Erfassung werden mit Hilfe eines Rechners die Oberflächen der dreidimensionalen Punktewolke berechnet. So entsteht schlussendlich das 3D-Modell des gescannten Raumes, durch das man sich am Computer virtuell bewegen kann. Die Genauigkeit kann dabei selber gewählt werden – und dies bis zu 1mm genau!

Besonders im Bereich der Betriebsmittelerfassung bietet der 3D-Scan nicht zuletzt im Hinblick auf die Optimierung der Instandhaltungsprozesse viele neue Chancen. Die Produktesuite ACOS NMS liefert in Ergängzung dazu massgeschneiderte Lösungen für ein durchgängiges Netzmanagement / Asset Management.
Durch die Kombination dieser beiden Komponenten entsteht ein innovatives und zukunftsgerichtetes Werkzeug, damit die Herausforderungen von heute und morgen optimal gemeistert werden können.