powertage 2016
31. Mai bis 2. Juni 2016

Die Anforderungen an die Energieversorgung haben sich in ganz Europa innerhalb kurzer Zeit geändert – so auch bei uns in der Schweiz.

Erneuerbare Energien – damit eine Vielzahl von Erzeugern – und bewusste Verbraucher stellen höchste Anforderungen an die Versorgung. Die neuen Netze erfordern innovative Instrumente für die Planung von Kapazitäten sowie für den wirtschaftlichen Betrieb. Die effiziente Nutzung von Netzen und Energien und damit die Steuerbarkeit der Netze sind die Herausforderungen der nächsten Jahre – somit eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung.

Doch wie konkret geht es denn weiter? Wie erreicht man diese Ziele? Was braucht es genau? Und wo fängt man an? Hier stocken die meisten Berichte sowohl in der Presse wie auch in den Präsentationen an Veranstaltungen.

Mit unserem Konzept der Smart Grid-Pyramide lösen wir diese Unklarheiten und bringen wieder Licht ins Dunkel. Sie beschreibt den schrittweisen Umbau und die Erweiterung der heutigen Systeme beim Verteilnetzbetreiber in eine zukunftsgerichtete Architektur – mitberücksichtigt dabei sind die Anforderungen für eine übergreifende Gesamtfunktionalität der Systeme von der Umsetzung bis hin zum Betrieb.
So haben wir die Smart Grid-Pyramide in drei strategische Module unterteilt, welche die Anforderungen und Bedürfnisse an die Energieversorgung für heute und morgen abdecken werden.

Übrigens: Die nächsten powertage finden vom 5. bis 7. Juni 2018 in der Messe Zürich statt.