Automatisierungs-/Fernwirkgeräte

Die IDS-Automatisierungs- und Fernwirktechnik zeichnet sich durch höchste Störspannungsfestigkeit, leistungsfähige SPS-Funktionalität und vielfältige Möglichkeiten der Datenübertragung aus. Universalität hinsichtlich Kommunikation und verschiedenste Bauformen, bei einheitlicher Softwareplattform bieten die Möglichkeit, offene und frei skalierbare Fernwirk-, Automatisierungs- und Kommunikationsnetze aufzubauen.
Das abgestimmte Konzept der einzelnen Baureihen erlaubt es, in Abhängigkeit von Informationsumfang, Funktionalität und notwendigen Kommunikationsschnittstellen für jede Aufgabenstellung das optimal abgestimmte System einzusetzen.

Systemtechnik für leistungsstarke Fernwirksysteme

Mit dem Automatisierungs- und Fernwirkgerät ACOS 750 bietet IDS ein leistungsfähiges Fernwirksystem für höchste Ansprüche. ACOS 750 ist modular aufgebaut und kann bedarfsgerecht skaliert werden. Hierfür stehen Weitbereichsnetzteile, leistungsstarke CPU-Baugruppen und ein breites Spektrum an E/A-Baugruppen zur Verfügung, die auf Basis der EtherCAT® -Technologie sowohl zentral als auch dezentral aufgebaut werden können. Umfangreiche Kommunikationslösungen sowie eine integrierte SPS auf CODESYS®V3-Basis runden das Profil ab.

Kleinfernwirkgeräte für wirtschaftliche Lösungen

IDS bringt mit dem Kleinfernwirkgerät ACOS 730 ein Produkt auf den Markt, das flexibel für den Einsatz kleinfernwirktechnischer Aufgaben geeignet ist.
Das neue Fernwirkgerät ACOS 730 ist nicht nur das jüngste Mitglied der ACOS 7-Produktfamilie, sondern auch eines der kleinsten Steuerungen, die es derzeit auf dem Markt gibt.

Ergänzt wird die Geräteserie um die Kleinfernwirkgeräte ACOS 710 und ACOS 720. Diese Geräte lassen sich ebenfalls bedarfsgerecht skalieren und verfügen über ein breites Leistungsspektrum an Kommunikationsmöglichkeiten, eine integrierte E/A-Ebene, die sich optional erweitern lässt, bis hin zu einer integrierten SPS auf CODESYS®V3-Basis für kleine Automatisierungsaufgaben.

Alle Fernwirkgeräte der ACOS 7-Serie sind untereinander kompatibel und ermöglichen komplexe Fernwirksysteme aufzubauen, die nach den internationalen Normen IEC 60870-5-101, IEC 60870-5-104 oder auch IEC 61850 miteinander kommunizieren und mit Parametriertool ACOS ET auf die jeweiligen Anforderungen einstellbar sind.